EDIUS Pro 8

 

Produktbeschreibung:

EDIUS Pro 8 bedeutet mehr Formate und höhere Auflösung in Echtzeit, um alles schnell bearbeiten zu können - getreu dem Slogan "Edit Anything, Fast". EDIUS Pro 8 ist das perfekte Werkzeug für professionelle Produktionen, Dokumentationen und 4K Filmproduktionen.

Mit mehr kreativen Möglichkeiten zur Bearbeitung von SD, HD und 4K in Echtzeit ohne Rendern (abhängig von der Leistung des PC Systems), ist EDIUS Pro 8 die vielseitigste und schnellste non-lineare Schnittsoftware auf dem Markt. EDIUS Pro 8 von Grass Valley ermöglicht Echtzeitbearbeitung von diversen Formaten und Frameraten auf derselben Timeline. Das bedeutet man kann schneller arbeiten und sich so mehr Zeit für Kreativität schaffen.

Mehr Formate, besserer Arbeitsablauf:

EDIUS Pro 8 beinhaltet native Unterstützung für alle häufig verwendeten Dateiformate, einschließlich Sony XDCAM, Panasonic P2, Canon XF sowie EOS Filmformate. Für die Post Produktion steht zudem der hoch performante, intermediale 10-bit HQX Codec von Grass Valley zur Verfügung und der Avid DNxHD Codec kann als kostenpflichtige Option hinzugefügt werden (die EDIUS Workgroup Version beinhaltet diesen standardmäßig). Wodurch EDIUS Pro 8 wirklich hervorsticht, ist seine schnelle und umfassende Implementierung von neuen Dateiformaten, wie z.B. Sony XAVC (Intra/Long GOP)/XAVC S, Panasonic AVC-Ultra und Canon XF-AVC (Canon 4K Camcorder XC10 und C300 Mark II). Mit EDIUS Pro 8 ist man immer in der Lage zu schneiden, egal um welches Format es sich handelt.

Einmal kaufen, immer Nutzen - Kein Abonnement:

Bei EDIUS Pro 8 gibt es keine laufenden Abo-Gebühren. Wenn man EDIUS Pro 8 erwirbt, erhält man eine dauerhafte Lizenz mit kostenlosen Updates zu EDIUS Pro 8.x - und selbst wenn in der Zukunft einmal eine neue Version von EDIUS Pro erscheint, bleibt die Version 8 weiter lauffähig ohne das Kosten entstehen. Zusätzlich kann man EDIUS Pro 8 auf zwei PCs installieren, sodass man es auf seinem Laptop bei sich haben kann als auch auf einem leistungsfähigeren Desktop PC. Auf diesem Weg kann man seine Bearbeitungssoftware vor Ort mitnehmen.

64bit und 4K:

Gefertigt als native 64-bit Anwendung für Windows 7 und Windows 8/8.1 (sowie Windows 10, wenn dieses erscheint), zieht EDIUS Pro 8 den vollen Nutzen aus bis zu 512 GB Systemspeicher (für Windows 8/8.1 Enterprise und Pro) oder bis zu 192 GB (für Windows 7 Ultimate, Enterprise und Pro) für intensive Datendurchsätze, vor allem bei vielen Layern, 3D, Multicam und Mehrspur 4K-Bearbeitung. EDIUS Pro 8 ist optimiert für Intels Quick Sync Video, ein Feature von vielen momentanen Core-i Prozessoren (Core i7, aber auch Core i5 und Core i3 - empfohlen wird z.B. der i7-4790K für Desktop-PCs oder der i7-4810QM für Laptops) und besonders nützlich für Videobearbeitung, da es signifikant MPEG-2 und H.264 Encoding beschleunigt. EDIUS Pro 8 wurde nun auch für die Verwendung von Intel Quick Sync zur Decodierung von H.264 Videos optimiert, um eine sehr flüssige Wiedergabe in H.264 zu gewährleisten - selbst bei 4K Material.

Konkurrenzlose Bearbeitung von verschiedenen Formaten in einer Timeline:

Durch eine konkurrenzlose Echtzeit Video Transkodierungstechnologie konvertiert EDIUS Pro 8 zwischen HD und SD Auflösungen, Bildformaten und Frameraten - alles in Echtzeit. Man kann in HD arbeiten und ein 4:3 SD Video auf der Timeline platzieren, NTSC und PAL mischen, 4K hinzufügen oder alles in Projekten mit verschiedenen Auflösungen und Frameraten kombinieren ohne Zeit für Konvertierungen oder Rendern zu verschwenden. EDIUS Pro 8 unterstützt Auflösungen von 24x24 Pixel bis 4Kx2K (4096x2048), alles auf derselben Timeline, sogar in verschachtelten Sequenzen, mit Alpha-Kanal (Transparenz) und das alles in Echtzeit.

Multiplattform Ausgabe:

Die Ausgabe in verschiedensten Formaten mit EDIUS Pro 8 ist sehr einfach. Ausgabeauflösungen und Bildraten können angepasst und in verschiedenen Containern wie AVI, QuickTime sowie Windows Media und Codecs ausgegeben werden - in Formaten für die professionelle Weiterverarbeitung genauso wie in typischen "Consumer" Formaten.

NEU - GV Browser:

Neu in EDIUS Pro 8 ist der GV Browser. Er ist ein leistungsfähiges, neues Werkzeug, welches es einem ermöglicht das komplette Material auf einem System (Video-, Audio- und Bilder) zu sortieren, zu benennen, zu verschlagworten, zu durchsuchen und zu verwalten und für die Bearbeitung in EDIUS vorzubereiten. Die sortierten Dateien werden automatisch im EDIUS Quellbrowser angezeigt, um einfachen Zugang für die Bearbeitung zu ermöglichen. Der GV Browser hat auch eine Funktion, die Clips online veröffentlichen kann, also zu YouTube, Vimeo und gewöhnlichen FTPs hoch lädt. Der GV Browser ist intelligent: Wenn man einen externen Datenträger oder ein Lesegerät mit seinem PC verbindet, werden automatisch die unterstützten Formate erkannt und im Bin Fenster angezeigt.

Hauptmerkmale/ Key Features von EDIUS Pro 8 und Workgroup 8:

  • "Einmal Kaufen, Immer Nnutzen": EDIUS Pro 8 und EDUS Workgroup 8 ist eine Software, die Sie einmal erwerben und dann zeitlich unbegrenzt nutzen können - so wie es sich die Mehrheit der Anwender wünscht. Also kein Abo- oder Mietmodell.
  • NEU: Immer aktuell: Zahlreiche neue Funktionen und Erweiterungen werden in dem Zeitraum Mitte 2015 bis Mitte 2017 kostenlos für EDIUS Pro 8 und EDIUS Workgroup 8 Anwender hinzukommen
  • NEU: GV Browser zur Verwaltung von Video, Audio und Bilddateien. Inklusive der Möglichkeit des Imports, der Verschlagwortung, Recherche und Sichtung in einer sehr guten Qualität
  • Ausgezeichneter 4K Workflow, inklusive Unterstützung für Blackmagic Designs Decklink 4K Extreme, Ultra Studio 4K, Intensity Pro 4K Hardware sowie EDL oder AAF Import/Export mit Grass Valley HQX Codec in Verbindung mit der Color Grading Software DaVinci Resolve 11
  • Unterstützt Drittanbieter Schnitthardware von Blackmagic Design, Matrox und AJA
  • NEU: Unterstützung von Open FX Plug-ins
  • Bearbeitung von Material mit verschiedenen Auflösungen, von 24x24 Pixel bis 4Kx2K, Echtzeitkonvertierung von Frameraten auf derselben Timeline und liefert so effizienteres Bearbeiten für Cutter
  • NEU: Verbesserte Darstellung der EDIUS Oberfläche auch auf hochauflösenden (4K/UHD) Displays
  • Schnelle, flexible Benutzeroberfläche, einschließlich unbegrenzt vielen Video-, Audio-, Titel- und Grafik-Spuren
  • Unterstützung der neuesten Dateiformate wie Sony XAVC (Intra/Long GOP)/ XAVC S und Panasonic AVC-Ultra/AVC-Intra 4K 422
  • NEU: Unterstützung des neuen Canon 4K XF-AVC-Codecs (nur Import) – für Material des neuen Canon 4K-Camcorder XC10 und C300 Mark II
  • Arbeitet nativ mit vielen verschiedenen Video Formaten, einschließlich Sony XDCAM, Panasonic P2, Ikegami GF, RED sowie Canon XF und EOS
  • Schnellste AVCHD Bearbeitung auf dem Markt
  • Multicam Bearbeitung von bis zu 16 unterschiedlichen Quellen gleichzeitig, mit Unterstützung der Echtzeit Video Ausgabe über die Schnitthardware
  • NEU: Verbesserter MPEG Decoder und Encoder
  • NEU: Verbesserter H.264/AVC Decoder und Encoder (für schnelles Encodieren von 4K XAVC)
  • NEU: Beschleunigte 4K H.264 Wiedergabe
  • NEU: Optimiert für Intel Core i Architektur vierter Generation (Haswell)
  • Native 64-bit Verarbeitung mit maximalem Speicherzugriff für beste Echtzeitbearbeitung
  • Proxy Modus Workflow für ältere Computer: erlaubt den Schnitt auch mit Geräten älterer Generation durchzuführen und schützt so die Investitionen (ROI)
  • Unterstützt Intel Quick Sync Video für extrem schnellen H.264 Export (Ausgabe in H.264 basierten Formaten wie AVCHD und Sony X-AVS S und bei Ausgabe auf Blu-ray Disc)
  • Schneller Umgang mit großen Mengen an Standbilderdateien (JPG, TGA, DPX und andere Formate)
  • Hervorragende Möglichkeit stereoskopisches 3D Videomaterial zu bearbeiten
  • Integrierter Bildstabilisierungs-Filter
  • Direkter Timeline Export auf Blu-ray und DVD

Die Zukunft von EDIUS Pro 8:

Während des EDIUS 8.x Produktszykluses (Jahresmitte 2015 bis Jahresmitte 2017) wird es kontinuierliche Verbesserungen und Erweiterungen geben, die Benutzern ohne Zusatzkosten bereitgestellt werden. Wie bisher kann die Software selbstverständlich auch noch nach 2017 weiter betrieben werden, nur werden dann keine neuen Funktionen sondern nur noch eventuelle Fehlerbehebungen durchgeführt. Neue Funktionen, die für die Zukunft geplant sind, beinhalten (Änderungen vorbehalten):

  • Motion Tracking
  • Qualitativ hochwertige Slow-Motion (optical Flow)
  • Neuer Farbkorrektur/Color Grading Modus
  • RAW Unterstützung
  • LOG/LUT Unterstützung
  • Skalierung der Benutzeroberfläche mit 125/150/200% zur besseren Darstellung
  • Berechnen im Hintergrund (Background Rendering)
  • hochwertige Frameraten Konvertierung (mit errechneten Zwischenbildern)
  • Windows 10 Unterstützung
  • weitere Erweiterungen bei Formaten wie z.B. Unterstützung von H.265/HEVC bei Import und Export

und für die EDIUS Workgroup 8 Version zusätzlich:

  • Audio Loudness Auto Adjust, automatische, konforme Anpassung der Lautheit nach R128
  • Untertitel (Closed Captioning) Support mit der Möglichkeit im Videostream integrierte Untertitel anzuzeigen, zu bearbeiten und zu integrieren

 

EDIUS Workgroup 8
Unterschiede zu EDIUS Pro 8

EDIUS Workgroup 8 beinhaltet alle Funktionen von EDIUS Pro 7 und unterstützt auch die selben Plug-ins und Schnitthardware wie die Pro 8 Version, bietet aber einige zusätzliche Vorteile und Funktionen. Im Folgenden wollen wir die Unterschiede erklären. EDIUS Workgroup 8 richtet sich sowohl an Fernsehanstalten als auch an Einzelanwender, die einen erweiterten Funktionsumfang benötigen. Die Vorteile der Workgroup Version sind die Möglichkeit mit dem Grass Valley STRATUS Video Produktion & Content Management System zu verbinden und ermöglicht das direkte Arbeiten auf einem Grass Valley K2 SAN System. Zudem werden weitere vernetzte Lösungen wie verschiedene MAM (Media Asset Management) unterstützt.
Speziell im News Bereich, in dem EDIUS weltweit stark eingesetzt wird, sind diese Vernetzungsmöglichkeiten von großer Bedeutung. In der Kombination mit GV STRATUS können mehrere EDIUS Workgroup 8 Cutter am gleichen Beitrag und mit dem gleichen Quellmaterial und deren Metadaten arbeiten und sich austauschen. Auch unterstützt diese Kombination viele Zielmedien wie Abspielserver, Redaktionssysteme, soziale Medien, Second Screen, Multiformatplattformen oder eine Mediathek. Weiter bietet die Kombination aus EDIUS Workgroup 8 und GV STRATUS unter anderem ein effizientes Content Management, Workflow Automatisierung, unterschiedliche Nutzerrechte und eine Optimierung des Speicherbedarfs.
Selbst die Arbeit von zu Hause oder vom Drehort ist mit einem solchen System und einer Internetverbindung problemlos möglich. Dabei sind das Suchen, Streamen und Betrachten von Beiträgen möglich aber dank Proxy auch die Nachbearbeitung in niedriger Auflösung, genauso wie der Transfer des hochauflösenden Materials auf den K2 Storage. Die Render Workstation von GV STRATUS oder die optional erhältliche EDIUS XRE Render Engine übernimmt das finale Berechnen der fertigen Projekte.


Neben diesen Aspekten der Vernetzung gibt es aber noch weitere Funktionen und Unterschiede welche die EDIUS Workgroup 8 Version gegenüber der EDIUS Pro 8 Version bietet. Wir haben Ihnen diese hier in einer Tabelle aufgeführt, wobei wir die einzelnen Funktionen zum besseren Verständnis auch etwas kommentiert haben.

 

 

Funktion
EDIUS
Pro 7
EDIUS
Pro 8
EDIUS
Workgroup 8
Neue Benutzeroberfläche (GUI) mit verbesserter Skaliserbarkeit für hochauflösende Displays und schlankerem, modernerem Design (mit z.B. Darstellung des Videomaterials im Bin Fenster in stufenloser Größe)
Nein
Ja
Ja
GV Browser, ein persönlicher Dateimanager, welcher es einem ermöglicht das komplette Material auf einem System (Video-, Audio- und Bilder) zu sortieren
Nein
Ja
Ja
Unterstützung neuester Kameraformate wie z.B. Canon XF-AVC
Nein
Ja
Ja
Optimiert für Intel Core i Architektur vierter Generation (Haswell)
Nein
Ja
Ja
Verbesserter MPEG2 und H.264 Encoder
Nein
Ja
Ja
Nutzung von Intel Quick Synch Video Technik für deutlich mehr Echtzeitleistung bei der Verarbeitung von H.264 HD und 4K Material
Nein
Ja
Ja
Unterstützung von Open FX Plug-ins
Nein
Ja
Ja
Kostenfreie 8.xx Updates innerhalb des Produktszyklus von EDIUS 8 (Mitte 2015 bis Mitte 2017)
Nein
Ja
Ja
kostenlose Erweiterung um folgende Funktionen innerhalb des Produktszyklus von EDIUS 8:
Motion Tracking, Qualitativ hochwertige Slow-Motion, Neuer Farbkorrektur/Color Grading Modus, RAW Unterstützung, LOG/LUT Unterstützung, Skalierung der Benutzeroberfläche mit 125/150/200% zur besseren Darstellung, Berechnen im Hintergrund (Background Rendering), hochwertige Frameraten Konvertierung (mit errechneten Zwischenbildern), Windows 10 Unterstützung, sowie weitere Erweiterungen bei Formaten wie z.B. Unterstützung von H.265/HEVC bei Import und Export. (Änderungen vorbehalten)
Nein
Ja
Ja
Schnitt von wachsenden Dateien, "Edit while Capture", Schneiden während die Aufnahme läuft, benötigt geeignete Ingest Lösung wie Metus Ingest, oder Grass Valley T2 Recorder
Ja
Nein
Ja
Avid DNxHD Codec (MXF) Support, ideal zum Austausch mit Avid Cuttern
Optional
Optional
Ja
EDIUS Watch Folder, überwacht einen Ordner auf der Festplatte oder im Netzwerk und importiert Dateien automatisch in die Bin von EDIUS
Ja
Nein
Ja
EDIUS XRE Render Engine Support, ermöglicht die Übergabe fertiger EDIUS Projekte zum Rendern
Nein
Nein
Ja
Dolby E Pass-Through, Audiodaten bleiben bei der Bearbeitung unberührt
Nein
Nein
Ja
ANC Daten (closed captioning, Untertitel) Pass-Through, im Video integrierte Untertitel bleiben unberührt
Nein
Nein
Ja
Audio Monitoring Modus für den Player, ermöglicht das gezielte Abhören mehrerer Spuren einer Quelldatei
Ja
Nein
Ja
Loudness/Lautheit Monitoring, Kontrolle nach R128 Standard, interessant bei der Übergabe fertiger Filme an Fernsehanstalten
Ja
Nein
Ja
Verbindung zu Massenspeicher via FTP (selten verwendete Funktion)
Ja
Nein
Ja
Allgemeiner MXF Exporter (selten verwendete Funktion)
Ja
Nein
Ja
K2 GXF Exporter für K2 Storage Server, benötigt K2 Server
Nein
Nein
Optional
Verbindung zu GV STRATUS (newsroom, field), benötigt GV STRATUS Installation
Nein
Nein
Optional
Verbindung zu K2 SAN, K2 Dyno (SNFS), benötigt K2 SAN oder K2 Dyno
Nein
Nein
Optional
Integration des MAM Systems CatDV von Square Box Systems, benötigt CatDV MAM
Nein
Nein
Ja
Professionelle Dolby Plus/Professional Lizenz, für Broadcaster relevant
Optional
Nein
Optional
Internetzugang für die Benutzung benötigt,
Nein
Ja (mindestens alle 60 Tage einmal)
Nein
STORM 4K Schnitthardware Support, spezielle 12G PCIe 8x Hardware zur Echtzeitausgabe von 4K 50/60p, Preis: 13.000€ exkl. MwSt
Nein
Nein
Ja

Minimale Systemvoraussetzungen für einen einzelnen Arbeitsplatz
(Aktualisiert für die EDIUS Version 8.00, veröffentlicht am 25. Juni 2015)

Betriebssystem: Windows 7 64-bit (Service Pack 1 oder aktueller), Windows 8/8.1 64-bit, (offizieller Windows 10 Support folgt nach offizieller Verfügbarkeit von Windows 10)
Hinweis: Je nach Betriebssystem kann mehr oder weniger Arbeitsspeicher in einem System installiert werden, siehe weiter unten.

CPU: Jeder Intel Core 2 oder Core i3/i5/i7 CPU. Intel oder AMD Einkern CPU mit einer Prozessorgeschwindigkeit von 3 GHz oder schneller (Mehrkern CPUs bzw. mehrere CPUs werden empfohlen) Achtung: Unterstützung des SSSE3 (Zusatz SSE3) Befehlsatzes wird zwingend benötigt (ist bei manchen älteren AMD CPUs nicht vorhanden).

Speicher: Mindestens 2 GB RAM (4 GB oder mehr empfohlen) Voraussetzungen für RAM und Video Speicher variieren abhängig vom Projektformat. Für SD/HD Projekte: 4 GB oder mehr RAM empfohlen. Für 4K Projekte: 16 GB oder mehr RAM empfohlen. Der maximale nutzbare Arbeitsspeicher basiert auf der physikalischen Speichergrenze von jedem Betriebssystem. Windows 8/8.1, Enterprise und Professional, 64-bit: 512 GB Windows 8/8.1, 64-bit: 128 GB Windows 7, Ultimate, Enterprise, und Professional, 64-bit: 192 GB Windows 7, Home Premium, 64-bit: 16 GB (nicht empfohlen für komplexe 4K Projekte) Windows 7, Home Basic, 64-bit: 8 GB (nicht empfohlen für Projekte mit mehr als HD Auflösung)

Grafikkarte: Unterstützung von höherer Auflösung als 1024x768 32-bit. Direct3D 9.0c oder aktueller und PixelShader Model 3.0 oder aktueller. Anforderungen für Video Speichergröße bei Verwendung von GPUfx variiert abhängig vom Projektformat. Für 10-bit SD Projekte: 1 GB oder mehr empfohlen, für HD/4K Projekte 2 GB oder mehr empfohlen.

Festplatte: 6 GB Festplattenspeicher für die Installation. Laufwerk mit SATA/7.200 UPM oder schneller für die Videobearbeitung. Empfehlung: Verfügbarer Festplattenspeicher sollte zweimal so groß sein, wie die Datei, die bearbeitet wird.

Optisches Laufwerk: Blu-ray Disc Brenner Laufwerk, um Blu-ray Discs zu brennen. DVD-R/RW oder DVD+R/RW Brenner Laufwerk wird benötigt, um DVDs zu brennen.

Soundkarte: Soundkarte mit WDM Treiber Unterstützung.

Netzwerk/Internetanschluss
Wichtig für EDIUS Pro 8: Es wird eine Internetverbindung für die Software Lizenzaktivierung benötigt - und danach wird die Internetverbindung mindestens alle 60 Tage einmal benötigt, um die Verwendung beizubehalten.
Hinweis: Bei der EDIUS Pro 8 Workgroup Version ist es generell möglich eine Offline Aktivierung durchzuführen.

Informationen zum Aktivierungssystem
Grass Valley wird ab und zu (mindestens aber einmal alle 60 Tage) das System abfragen, um die EDIUS ID zu verifizieren. Aus diesem Grund sollte man sicher gehen, dass das Schnittsystem zumindest ab und zu mit dem Internet verbunden ist. Die EDIUS ID wird Anwendern auch die Möglichkeit geben, die aktivierte(n) EDIUS Installation(en) zu sichten. Grass Valley bindet die EDIUS Lizenz nun an einen Benutzer und nicht mehr an den PC. So kann Missbrauch verhindert werden und im Falle eines Festplattenfehlers muss keine manuelle Deaktivierung mehr durchgeführt werden, da die Lizenz nicht auf der Festplatte, sondern in der EDIUS ID gespeichert wird.

Service und Support
Der Hersteller Grass Valley gibt eine auf 90 Tage beschränkte Garantie.

Lieferumfang:
EDIUS Pro 8 bzw. EDIUS Workgroup 8 wird als DVD in einer DVD Box ausgeliefert. Auf der DVD ist neben der aktuellen EDIUS Installationssoftware noch der EDIUS Pro 7 Schnelleinstieg und der Film über die Neuheiten in EDIUS Pro 8 enthalten. Wichtigster Inhalt der DVD Box ist die EDIUS Pro 8 bzw. EDIUS Pro 8 Seriennummer mit deren Hilfe EDIUS als vollwertige Version installiert werden kann. Grundsätzlich ist es mit dieser Seriennummer auch möglich, eine EDIUS Pro 8 Testversion zu einer Vollversion freizuschalten. Wenn Sie also bereits EDIUS Pro 8 als Testversion installiert haben, müssen Sie diese nur durch Eingabe Ihrer Seriennummer zu einer Vollversion freischalten.


 

Verkaufspreise inkl. MWSt. :
     
EDIUS Pro 8 Vollversion
Als Betriebssystem wird Windows 7, 8, 10 (64bit) vorausgesetzt
 
€ 589,00
EDIUS Pro 8 Upgrade von Version 7
Als Betriebssystem wird Windows 7, 8, 10 (64bit) vorausgesetzt
 
€ 235,00
EDIUS Pro 8 for Education Vollversion (NOT UPGRADEABLE)
Diese Version ist speziell für Schüler, Schulen, Studenten, Universitäten

Als Betriebssystem wird Windows 7, 8, 10 (64bit) vorausgesetzt
 
€ 235,00